email facebook twitter google+ linkedin pinterest
LAC Lugano Arte e Cultura

Projekt Martha Argerich

Vom 7. bis 30. Juni 2016

Vom 7. bis 30. Juni 2016 findet zum fünfzehnten Mal das von LuganoMusica, RSI Rete Due und Bank BSI gesponserte PROJEKT MARTHA ARGERICH statt. Auch in diesem Jahr werden sich in Lugano rund 70 Künstler um die grosse Pianistin versammeln.

Im Mittelpunkt der Darbietungen steht das Klavier in vielfältigen Instrumentalbesetzungen, die faszinierende Repertoire-Entdeckungen möglich machen. Es dominiert die Kammermusik als musikalische Begegnung zwischen den eingeladenen Künstlern, die das Programm oft zum ersten Mal spielen. In diesem Sinne lässt sich das PROJEKT MARTHA ARGERICH als permanente Kreativwerkstatt sehen, deren Schaufenster die Konzerte sind. Vor allem aber sind es die Vorbereitungsarbeiten vor Ort in einem Netzwerk von Beziehungen auf der Basis von Affinität einerseits und Wettbewerb andererseits, die das PROJEKT ausmachen.

Den Erfolg garantieren Musiker, die so gut wie jedes Jahr dabei sind und der Initiative treu bleiben. Dazu gehören die Pianisten Nicholas Angelich, Khatia Buniatishvili, Stephen Kovacevich, Karin Lechner, Alexander Mogilevsky, Sergio Tiempo, Giorgia Tomassi, Mauricio Vallina und Lilya Zilberstein; die Violinisten Renaud Capuçon, Ivry Gitlis, Ilya Gringolts, Geza Hosszu- Legocky, Andrey Baranov und Dora Schwarzberg; die Bratschisten Lyda Chen und Nora Romanoff sowie die Cellisten Mischa Maisky, Mark Drobinsky.

Wir freuen uns in diesem Jahr renommierte Künstler wie Cecilia Bartoli, Vilde Frang und Enrico Dindo begrüßen zu dürfen. Dazu kommen junge Talente mit ersten Erfahrungen, denen das PROJEKT eine Bühne bietet, vor allem aber die Gelegenheit, in den Ensembles an der Seite reiferer und arrivierter Künstler zu musizieren.

Neben dem Orchestra della Svizzera italiana (Orchester der italienischen Schweiz) erwarten wir noch den Coro della Radiotelevisione Svizzera (Chor der Schweizer Radio) unter der Leitung von Diego Fasolis, der den Rahmen für die Präsentation der Chorfantasie op. 80 von Beethoven mit Martha Argerich bilden wird. Für 7. Juni ist zum dritten Mal das Festival im Teatro Sociale in Bellinzona vorgesehen. Auf dem Programm steht „Ritorno a Bach” (Rückkehr zu Bach), das zur Gänze den Pianisten vorbehalten ist. Rund um Max Reger und Ferruccio Busoni zeigen die präsentierten Werke zwei unterschiedliche Ansätze, Bach im 20. Jahrhundert zu rezipieren. Zum zweiten Mal wird die Zusammenarbeit mit dem Chopin Institut Warschau verlängert, die auf die Hervorhebung der zeitgenössischen polnischen Persönlichkeiten des großen Komponisten hinausläuft. In diesem Jahr fällt die Wahl auf Józef Nowakowski (1800-1865), von dem das Quintett Op. 17 aufgeführt wird. Dank des radios und der Veröffentlichung des CD-Albums bei Warner hat sich das PROJEKT MARTHA ARGERICH einen Namen als eines der bedeutendsten Ereignisse in der europäischen Musikwelt gemacht.

Pianisti
Nicholas Angelich
Martha Argerich
Sergey Babayan
Gvantsa Buniatishvili
Khatia Buniatishvili
Luca Buratto
Ricardo Castro
Elio Coria
Sergio Escalera
Nelson Goerner
Carlo Maria Griguoli
Alexandros Kapelis
Stephen Kovacevich
Alexander Gurning
Eduardo Hubert
Dinara Klinton
Haruka Kuroiwa
Peter Laul
Karin Lechner
Polina Leschenko
Dong-Hyek Lim
Lena Lisitsian
Lily Maisky
Jura Margulis
Cristina Marton
José Menor
Alexander Mogilevsky
Daniel Rivera
Akane Sakai
Alessandro Stella
Sergio Tiempo
Giorgia Tomassi
Mauricio Vallina
Lilya Zilberstein

Violinisti
Andrey Baranov
Renaud Capuçon
Vilde Frang
Ivry Gitlis
Ilya Gringolts
Geza Hosszu-Legocky
Jakub Jakowicz
Mayu Kishima
Sascha Maisky
Alissa Margulis
Anton Martynov
Tedi Papavrami
Dora Schwarzberg

Viole
Nathan Braude
Katarzyna Budnik-Gałązka
Lyda Chen
Nora Romanoff

Violoncellisti
Jorge Bosso
Enrico Dindo
Mark Drobinsky
Romain Garioud
Mischa Maisky
Marcin Zdunik
Jing Zhao

Contrabbassisti
Enrico Fagone
Slawomir Rozlach

Flautisti
Bruno Grossi
Maurizio Simeoli
Oboisti
Marco Schiavon
Federico Cicoria
Clarinettisti
Paolo Beltramini
Mark Denemak
Stefano Franceschini
Corrado Giuffredi

Fagottisti
Alberto Biano
Stefano Semprini

Cornisti
Vittorio Ferrari
David Guerrier
Ricardo Serrano

Trombettisti
Ivano Buat
Giuliano Sommerhalder

Bandoneon
Marcelo Nisinman

Trombonista
Floriano Rosini

Soprano
Cecilia Bartoli

Recitante
Annie Dutoit

Ensemble ReEncuentros

Orchestra della Svizzera italiana

Coro della Radiotelevisione svizzera

Direttori
Diego Fasolis
Elena Schwarz
Alexander Vedernikov